Skip to main content

Hermann Grupe: Transparenzinitiative der Geflügelwirtschaft begrüßenswert – mehr Tierwohl nur gemeinsam mit den Landwirten

Hannover. Der landwirtschaftspolitische Sprecher der der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, begrüßt die Initiative der Geflügelwirtschaft für mehr Tierwohl und Transparenz. „Die wenigsten Verbraucher kennen die Höfe von heute. Es ist richtig, dass die Geflügelwirtschaft jetzt mit Transparenz für mehr Wissen und Verständnis sorgen will“, so der FDP-Agrarpolitiker und Landwirt. Es sei wichtig, den Tierschutz mit objektiven Kriterien und Indikatoren zu versachlichen. Verbesserungen können Grupe zufolge nicht willkürlich durch politisch gewählte Stichtage erreicht werden sondern die Fortschritte der Forschung sind entscheidend. „Es liegen immer mehr wissenschaftliche Daten vor. Nur so können wir sachlich und ohne polemische Ideologie Verbesserungen für die Tiere erreichen“, so Grupe.

 

Grupe erinnert an die alte Bauern-Weisheit ‚Das Auge des Herrn mästet das Tier‘. Je engagierter der Landwirt, desto besser gehe es auch den Tieren. Grupe: „Die wichtigste Einflussgröße auf das Tierwohl ist und bleibt nach wie vor der Landwirt selbst. Daran orientiert sich auch liberale Agrarpolitik: Verbesserungen für die Tiere können nur gemeinsam mit den Landwirten gelingen – niemals gegen sie.“

 

Zurück