Skip to main content

Björn Försterling: Beton statt Menschen – Rot-Grün spart für Baumaßnahmen bei Pädagogen

Hannover. Der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Björn Försterling, kritisiert die von der Landesregierung geplanten Personalkürzungen bei Lehrkräften. Aus den Plänen des Finanzministeriums werde deutlich, dass die fünf Millionen Euro, die Kultusministerin Frauke Heiligenstadt gerade für Baumaßnahmen bei der Inklusion locker gemacht habe, beim Personaletat gestrichen werden. „Rot-Grün investiert in Beton statt in Köpfe. Wir brauchen aber auch ausreichend Lehrer, damit die Bildungsqualität in Niedersachsen erhalten bleibt und Inklusion gelingt“, sagt Försterling.

Schon jetzt fehle Personal zur Umsetzung der Inklusion, Lehrer seien überlastet und das Schulklima an zahlreichen Schulen extrem belastet. Und damit keiner mehr wisse, wie viel Unterricht an den Schulen ausfalle und wie hoch die Belastung der Lehrer tatsächlich ist, werden Statistiken von der Landesregierung ausgesetzt beziehungsweise kategorisch abgelehnt, kritisiert Försterling. „Die Schüler schlucken jetzt die bittere Pille für die Umbaumaßnahmen.“

 

Zurück